Düsseldorf (dpa) - Der Prozess gegen vier mutmaßliche Al-Kaida-Terroristen «Düsseldorfer Zelle» geht heute weiter. Am zweiten Prozesstag im Hochsicherheitstrakt des Oberlandesgerichts Düsseldorf sollen Angehörige der Angeklagten aussagen.

Die vier Männer sollen im Auftrag des Terrornetzwerks Al-Kaida einen großen Terroranschlag in Deutschland geplant haben. Angeklagt sind sie aber nur wegen der Mitgliedschaft in einer Terrorgruppe sowie Betrügereien zur Finanzierung ihrer Pläne. Die Männer waren im vergangenen Jahr nach monatelanger Observierung festgenommen worden. Für den Prozess sind insgesamt 30 Verhandlungstage angesetzt.

Mitteilung Bundesanwaltschaft vom 3. Mai