London (SID) - Das Fehlstart-Fiasko der WM 2011 hat bei Sprintstar Usain Bolt Spuren hinterlassen. Der jamaikanische Dreifach-Olympiasieger von 2008 hat sich in der Vorbereitung auf die Spiele in London mit dem großen Duell gegen Landsmann Yohan Blake extra neue Startblöcke gekauft. "Ich habe Startblöcke gekauft, wie sie auch bei Olympia verwendet werden, und damit trainiert. Ich werde mich viel wohler und sicherer beim Start fühlen", sagte Bolt.

Vor knapp einem Jahr im südkoreanischen Daegu war Titelverteidiger und Weltrekordhalter (9,58) Bolt über 100 m nach einem Fehlstart disqualifiziert worden und hatte damit den Weg frei gemacht für Blake, der sich die WM-Krone schnappte. Nach zwei Niederlagen gegen Blake bei den diesjährigen Trails will Bolt in London unbedingt den Titel als schnellster Mann der Welt zurückerobern.