Cardiff (SID) - Mitfavorit Brasilien ist erfolgreich in das olympische Fußball-Turnier gestartet. Der Rekordweltmeister zitterte sich in Cardiff nach einer vermeintlich sicheren 3:0-Führung am Ende zu einem glücklichen 3:2 (3:0) gegen Ägypten und darf weiter von seiner ersten Goldmedaille bei Olympia träumen. Die Treffer für das Team von Trainer Mano Menezes erzielten Rafael (16.), Leandro Damião (26.) und Superstar Neymar (30.). Die Ägypter, die vom früheren Bundesligaprofi Hamy Ramzy trainiert werden, waren gegen die Auswahl des fünfmaligen Weltmeisters vor der Pause hoffnungslos unterlegen. Routinier Mohamed Abou-Treika (52.) und Mohamed Salah (76.) machten das Spiel aber wieder spannend.

Zwei Jahre vor der Weltmeisterschaft im eigenen Land unterstrich die junge brasilianische Mannschaft bei ihrem ersten Turnierauftritt nur 45 Minuten, dass sie ein Kandidat für den Olympiasieg ist. Durch ihren Erfolg setzten sich die Brasilianer, die zuletzt bei der WM 2010 und der Copa America 2011 frühzeitig gescheitert waren, auch an die Tabellenspitze der Gruppe C. Im nächsten Spiel trifft die Selecao auf Weißrussland, das zeitgleich in Coventry gegen Neuseeland 1:0 (1:0) gewann.