London (SID) - 13 Reiter hat die Deutsche Reiterliche Vereinigung FN zu den Olympischen Spielen geschickt - nichts im Vergleich zu den Pferden, die aus Deutschland teilnehmen. Von insgesamt 219 genannten Vierbeinern stammen gemäß der offiziellen Liste des Weltverbandes FEI 65 Pferde aus deutscher Zucht.

Im Vergleich zu den Spielen in Peking 2008 wird vor allem in der Vielseitigkeit vermehrt auf "Made in Germany" gesetzt. 17 deutsche Pferde (in Peking waren es nur vier) starten dort. "Die größere Bedeutung der Dressur und des Springens in der modernen Vielseitigkeit kommt den deutschen Pferden zu Gute. Das ist ein deutliches Zeichen für die vielseitige Veranlagung unserer Pferde", sagte Teresa Dohms-Warnecke, stellvertretende Geschäftsführerin des Bereiches Zucht der FN.