London (SID) - Die deutschen Fechter um die Olympiasieger Britta Heidemann und Benjamin Kleibrink müssen in London auf dem Weg zu Gold schwere Hürden überwinden. Für Florettspezialist Kleibrink (Tauberbischofsheim) kommt es bereits in der Runde der letzten 32 gegen den Japaner Yuki Ota zur Neuauflage des Finales von Peking 2008. Anschließend müsste er voraussichtlich gegen den Weltmeister und Weltranglistenersten Andrea Cassara aus Italien antreten. Der viermalige Weltmeister Peter Joppich (Koblenz), bisher noch ohne olympisches Edelmetall, träfe im Achtelfinale auf den Sieger des Gefechts.

Degenfechterin Heidemann (Leverkusen) muss nach einem Freilos in der ersten Runde gegen die Italienerin Bianca del Carretto, Teamweltmeisterin von 2009, antreten. Bei einem Sieg wartet voraussichtlich die chinesische Weltmeisterin Li Na.

"Das sind eben Olympische Spiele", sagte DFeB-Sportdirektor Manfred Kaspar lapidar. Bei den Spielen in Peking hatten die deutschen Fechter durch Heidemann und Kleibrink zwei Goldmedaillen gewonnen.

Auch die zweimalige Europameisterin Imke Duplitzer (Bonn), die in den Tagen vor den Spielen mit ihrer Kritik am deutschen Leistungssportsystem und der Führung des DOSB für Aufregung sorgte, hatte bei der Auslosung kein Glück. In der Runde der letzten 64 trifft sie auf die Venezulanerin Maria Martinez, danach würde sie gegen die Weltranglistenerste Yujie Sun (China) antreten.

Goldhoffnung Nicolas Limbach (Dormagen) hat im Einzelwettbewerb der Säbelfechter am Sonntag zu Beginn ein Freilos. Danach könnte es für den WM-Zweiten und Weltranglistenersten zu einem Duell gegen seinen Vereinskollegen Benedikt Wagner kommen. Auf dem Weg ins Halbfinale müsste er voraussichtlich in der Runde der letzten Acht auch gegen den Südkoreaner Won Woo Young, Weltmeister von 2010, antreten.

Die olympischen Fecht-Wettbewerbe beginnen am Samstag mit dem Einzel der Florettfechterinnen. Die einzige deutsche Starterin Carolin Golubytskyi (Tauberbischofsheim) würde bei einem Sieg in der Runde der letzten 32 auf die Weltranglistendritte Elisa di Francisca (Italien) treffen.