London (SID) - Mitfavorit Fabian Cancellara wird nach seinem Sturz im olympischen Straßenrennen am Mittwoch im Zeitfahren an den Start gehen. Das Olympische Komitee der Schweiz, Swiss Olympic, gab via Twitter Cancellaras Teilnahme bekannt. Der Radprofi selbst teilte am Montag mit, er wolle trotz Schmerzen in der Schulter fahren. Cancellara hatte 2008 in Peking Gold in seiner Spezialdisziplin gewonnen. "Ich bin optimistisch", sagte er.

Cancellara war im Straßenrennen rund 15 km vor dem Ziel auf die rechte Seite gestürzt, dabei erlitt er eine Schulterprellung mit Einblutungen in der Muskulatur. Am Sonntag hatte der 31-Jährige nicht trainieren können, am Montag wollte er aber wieder aufs Rad steigen, um an seiner Sitzposition zu arbeiten.

Bei der Flandern-Rundfahrt Anfang April war dem Schweizer das rechte Schlüsselbein gleich vierfach gebrochen. "Ich bin hart im Nehmen und habe dieses Jahr schon einiges durchgemacht. Ich muss positiv denken, sonst hätte ich gleich nach Hause fliegen können", sagte Cancellara.

Der viermalige Zeitfahr-Weltmeister ist am 1. August im Kampf um die Medaillen einer der großen Konkurrenten des gebürtigen Cottbusers Tony Martin.