London (SID) - Einen Tag nach seiner Niederlage über 200 m Freistil hat Schwimm-Weltrekordler Paul Biedermann mit der Staffel um 29 Hundertstelsekunden seine erste olympische Medaille verpasst. Der 25-Jährige aus Halle/Saale führte das 4x200-m-Quartett mit Dimitri Colupaev (Mainz), Tim Wallburger (Berlin) und Clemens Rapp (Bad Saulgau) in 7:06,59 Minuten nur auf den vierten Platz knapp hinter China (7:06,30).

Gold holten sich die USA (6:59,70) mit Superstar Michael Phelps, der mit seiner 19. Olympiamedaille nun alleiniger olympischer Rekordhalter ist. Als Zweite schlugen die Franzosen um Doppel-Olympiasieger Yannick Agnel (7:02,77) an. Letztmals hatte eine deutsche 4x200-m-Staffel 1996 in Atlanta eine olympische Medaille gewonnen.