London (SID) -  Vier Jahre nach dem Triumph von Peking greift Judoka Ole Bischof erneut nach dem Olympiasieg. Der 32 Jahre alte Reutlinger gewann in London das Halbfinale gegen den Amerikaner Travis Stevens durch einstimmigen Kamprichterentscheid und hat damit eine Medaille bereits sicher. Um Gold kämpft Bischof in der Neuauflage des Peking-Finales gegen den Weltmeister und Weltranglistenersten Kim Jae-Bum. "Da ist alles möglich", sagte Bischof.

In einem zerfahrenen Duell gelang weder Bischof noch dem unsauber kämpfenden Amerikaner in fünf Minuten Kampfzeit und der dreiminütigen Verlängerung eine Wertung. Die Kampfrichter sahen den Deutschen dann als den aktiveren Kämpfer, der auf dem Weg ins Halbfinale Antonio Ciano (Italien), Islam Bosjanow (Kasachstan) und Takahiro Nakai (Japan) besiegt hatte.