Washington (AFP) Mehrere vor gut 40 Jahren von US-Astronauten in den Mondboden gerammte US-Flaggen stehen noch immer auf dem Erdtrabanten - allerdings fehlt die wichtigste. Auf Aufnahmen der 2009 von der US-Raumfahrtbehörde NASA ins All gebrachten Mondsonde LRO seien klar mehrere US-Flaggen zu erkennen, die zwischen 1969 und 1972 von verschiedenen Apollo-Missionen gehisst wurden, schreibt der NASA-Wissenschaftler Mark Robinson in einem Internetartikel. "Nur eine einzige Fahne fehlt, die von Apollo 11".