Washington (AFP) Während die Keimzelle von Al-Kaida nach dem Tod von Osama bin Laden und anderen Anführern zunehmend an Bedeutung verliert, stufen die USA die Ableger des Terrornetzwerks dagegen als wachsende Bedrohung ein. Der Kern von Al-Kaida in Afghanistan und Pakistan sei "auf dem Weg des Niedergangs", schrieb das US-Außenministerium in einem am Dienstag veröffentlichten Bericht zu den weltweiten Terrorgefahren. Die Al-Kaida-Organisation auf der arabischen Halbinsel sei dagegen "eine besonders ernste Bedrohung", auch der nordafrikanische Ableger befinde sich im Aufwind.