Washington (dpa) - Die Arbeitslosenquote in den USA ist erneut gestiegen. Sie lag im Juli bei 8,3 Prozent und damit 0,1 Prozentpunkte höher als im Vormonat, wie das US-Arbeitsministerium in Washington mitteilte.

Der Wert ist damit auf dem höchsten Stand seit Februar, er liegt seit fast dreieinhalb Jahren über 8 Prozent. Die Beschäftigtenzahl habe zwar um 163 000 zugenommen und damit deutlich stärker als in den vergangenen Monaten. Gleichzeitig hätten sich aber mehr Menschen für den Arbeitsmarkt zurückgemeldet, wodurch die Quote angestiegen sei. Im Juni waren nach revidierten Daten nur 64 000 neue Stellen geschaffen worden, was nach ebenfalls schwachen Daten im April und Mai für das schlechteste Quartal für den US-Arbeitsmarkt seit 2010 gesorgt hatte.

Arbeitsmarktbericht