Frankfurt/Main (dpa) - Eine kräftige Erholungsbewegung nach dem Kursrutsch am Vortag hat den Dax am Freitag erstmals seit Ende April wieder über die psychologisch wichtige Marke von 6800 Punkten katapultiert.

Mit Rückenwind von positiven US-Konjunkturdaten brachte der deutsche Leitindex ein Kursplus von 3,93 Prozent auf 6865,66 Zähler über die Ziellinie. Der MDax verabschiedete sich mit einem Zuwachs von 2,96 Prozent auf 10 990,72 Punkte in das Wochenende, und für den TecDax ging es um 1,58 Prozent hoch auf 785,67 Punkte.

In den USA waren im Juli deutlich mehr Jobs geschaffen worden als erwartet. Zudem hatte sich die Stimmung im Dienstleistungssektor im Vormonat unerwartet aufgehellt. «Die überraschend gut ausgefallenen US-Arbeitsmarktzahlen treffen auf einen Markt, der einfach nach oben drängt», sagte Marktstratege Lars Kremkow von Activtrades. Noch am Vortag waren die Börsen wegen der ausgebliebenen EZB-Soforthilfen eingebrochen. Es bleibe nun aber abzuwarten, ob es sich bei der jüngsten Kursrallye lediglich um eine technische Gegenbewegung handele oder mehr Substanz dahinter stecke, kommentierte IG-Markets-Experte Gregor Kuhn.