Frankfurt/Main (dpa) - Nach ihrem kräftigen Vortagesverlust infolge der enttäuscht aufgenommenen Aussagen von EZB-Präsident Mario Draghi zu weiteren geldpolitischen Stützungsmaßnahmen haben die deutschen Aktienindizes wieder zugelegt. Der Dax stieg zuletzt um 0,80 Prozent auf 6658,76 Punkte.

Der MDax kletterte ebenfalls um 0,80 Prozent auf 10 759,63 Punkte. Für den TecDax ging es um 0,62 Prozent auf 778,24 Punkte hoch.

Im Tagesverlauf richtet sich das Augenmerk dann vor allem auf den offiziellen US-Arbeitsmarktbericht für Juli, der laut Einschätzung der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) ein moderates Stellenplus aufweisen dürfte.

Siemens-Papiere sprangen nach einem angekündigten Aktienrückkauf mit plus 4,14 Prozent an die Dax-Spitze. Der Elektrokonzern will für bis zu drei Milliarden Euro eigene Aktien erwerben. Positiv aufgenommene Quartalszahlen der Allianz brachten den Aktien des Versicherers ein Kursplus von 2,30 Prozent. Ein Börsianer lobte die Gewinnseite, die die Analystenerwartungen übertroffen habe.