Berlin (AFP) Die CSU dringt nach einem Pressebericht auf eine höhere Vergütung für den Verkauf von verschreibungspflichtigen Medikamenten in Apotheken als von der FDP geplant. In einem Brief an Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) fordert dessen bayerischer Kollege Marcel Huber (CSU) eine stärkere Anhebung des Apothekerhonorars und eine pauschale Vergütung von Nacht- und Notdiensten, wie die Tageszeitung "Die Welt" (Samstagsausgabe) berichtete.