Frechen (dpa) - Die Polizei hat den ehemaligen Präsidenten des verbotenen Kölner Rockerclubs «Hells Angels MC Cologne» festgenommen. Dem 50-Jährigen wird unter anderem versuchte Anstiftung zum Mord vorgeworfen. Er soll bei Auseinandersetzungen mit anderen Rockern seine Gefolgsleute zu Gewalt aufgerufen haben. Nordrhein-Westfalens Innenminister Ralf Jäger hatte den Kölner Club im Mai verboten. Der ehemalige Club-Chef soll im Streit mit verfeindeten Rockern der «Bandidos» in Köln einem Rocker aus seinem Lager befohlen haben, dem erstbesten Mitglied der Bandidos ein Messer in den Hals zu rammen.