Deutscher Doppelvierer holt Gold bei Olympia

Eton (dpa) - Der deutsche Doppelvierer der Männer hat bei den Olympischen Spielen die Goldmedaille gewonnen. Die Ruder-Crew um Schlagmann Tim Grohmann aus Dresden setzte sich am Freitag in Eton Dorney vor Kroatien und Australien durch. Es war die dritte deutsche Ruder-Medaille in London.

Schütze Schumann beendet Olympia-Karriere

London (dpa) - Der dreimalige Goldmedaillen-Gewinner Ralf Schumann wird nach den Spielen in London seine olympische Karriere beenden. Als aktiver Schütze werde er nicht mehr bei Sommerspielen an den Start gehen, sagte der 50-Jährige am Freitag. Allerdings ließ der siebenmalige Olympia-Teilnehmer durchblicken, sich vorstellen zu können, noch einmal als Trainer auf die größte Bühne des Sports zurückzukehren. Als 16. in der Ausscheidung hatte der Routinier aus Dusslingen am Freitag das Olympia-Finale der Schnellfeuerschützen in London verpasst.

Gründe für Drygalla-Abreise aus Olympia-Dorf weiter unklar

London (dpa) - Die Gründe für die Abreise der Ruderin Nadja Drygalla aus dem olympischen Dorf sind weiter unklar. Chef de Mission Michael Vesper hielt sich am Freitag auf einer Pressekonferenz in London bedeckt. Er hat nach eigenen Angaben nach Bekanntwerden von Berichten am Donnerstagabend das Gespräch mit der 23-Jährigen gesucht, um das Thema zu klären. Dem Radiosender NDR 1 Radio MV zufolge soll Drygalla mit einem Mann liiert sein, der im vergangenen Jahr in Rostock als Direktkandidat der rechtsextremen NPD zur Landtagswahl angetreten war.

Judo-Schwergewichtler Tölzer greift nach Medaille

London (dpa) - Auch Judo-Schwergewichtler Andreas Tölzer greift bei den Olympischen Spielen in London nach einer Medaille. Der 32-Jährige aus Mönchengladbach gewann am Freitag sein Pool-Finale gegen Barna Bor aus Ungarn und erreichte die Vorschlussrunde. Damit ist der WM-Zweite von 2010 und 2011 nur noch einen Sieg vom Olympia-Finale entfernt. Zuvor hatte Tölzer am letzten Tag der Judo-Wettkämpfe bereits den Georgier Adam Okruaschwili sowie den Rumänen Vladut Simionescu jeweils vorzeitig bezwungen.

Britta Steffen im Olympia-Halbfinale über 50 Meter Freistil

London (dpa) - Britta Steffen ist problemlos ins Halbfinale über 50 Meter Freistil geschwommen. Die Olympiasiegerin von Peking schlug am Freitag im Vorlauf nach 24,70 Sekunden an und wurde damit Gesamt-Vierte. Vorlaufschnellste war 100-Meter-Olympiasiegerin Ranomi Kromowidjojo aus den Niederlanden in 24,51 Sekunden.

Marcel Hacker verpasst Medaille im Ruder-Einer

Eton (dpa) - Marcel Hacker hat bei den Olympischen Spielen eine Medaille im Ruder-Einer klar verpasst. Der 35-Jährige aus Frankfurt am Main belegte im Endlauf auf dem Dorney Lake in Eton am Freitag nur den sechsten Platz. Gold ging an den neuseeländischen Weltmeister Mahe Drysdale vor Ondrej Synek aus Tschechien. Bronze sicherte sich der Brite Alan Campbell.

Deutsche Säbelfechter verlieren im Viertelfinale

London (dpa) - Die mitfavorisierten deutschen Säbelfechter sind am Freitag bei Olympia in London im Viertelfinale mit 38:45 an Südkorea gescheitert. Die Dormagener Nicolas Limbach, Max Hartung und Benedikt Wagner sowie Ersatzmann Björn Hübner vom FC Tauberbischofsheim bleiben damit ohne Medaille. Sie können im Bestfall den fünften Platz belegen. Deutschland galt als Nummer drei der Weltrangliste gegen die Asiaten als Favorit. Letztmals gab es mit dem Säbel im Jahr 2000 deutsche Medaillen bei Olympia. In Sydney holten Wiradech Kothny und die Mannschaft jeweils Bronze.

Zweites Ruder-Gold für Briten: Frauen-Doppelzweier siegt

Eton (dpa) - Der Doppelzweier der Frauen hat Olympia-Gastgeber Großbritannien am Freitag das zweite Ruder-Gold der Sommerspiele beschert. Anna Watkins und Katherine Grainger setzten sich in Eton Dorney vor Australien und Polen durch. Ein deutsches Boot war im Finale nicht mehr dabei.

Brodmeier Fünfter beim Olympia-Finale im Gewehr liegend

London (dpa) - Gewehrschütze Daniel Brodmeier hat bei den Olympischen Spielen für eine positive Überraschung gesorgt. Der 24-Jährige aus Niederlauterbach belegte am Freitag im Finale der besten Acht mit dem Sportgewehr liegend mit 698,2 Ringen den fünften Platz. Es siegte der Weißrusse Sergej Martinow, die im Vorkampf den Weltrekord von 600 Ringen egalisiert hatte, mit 705,5 Ringen. Zweiter wurde der Belgier Lionel Cox (701,2) vor dem Slowenen Rajmond Debevec (701,0).

400-Meter-Hürden-Läufer Schirrmeister schon ausgeschieden

London (dpa) - 400-Meter-Hürdenläufer Silvio Schirrmeister ist bei den Olympischen Spielen in London im Vorlauf ausgeschieden. Der deutsche Vizemeister aus Chemnitz belegte am Freitag in 50,21 Sekunden Rang vier in seinem Vorlauf und wurde insgesamt 30. Damit blieb er bei seinem Olympia-Debüt genau eine Sekunde über seiner Bestzeit. Schnellster war vor 82 000 Zuschauern Mitfavorit Javier Culson aus Puerto Rico in 48,33 Sekunden.

Hindernisläufer Uliczka verpasst Finale

London (dpa) - Hindernisläufer Steffen Uliczka hat das Finale bei den Olympischen Spielen in London deutlich verpasst. Der 27-Jährige aus Kiel kam am Freitag in 8:41,08 Minuten nicht über Platz 13 in seinem Vorlauf hinaus. Nur die vier Besten und drei weitere Zeitschnellste der drei Vorläufe qualifizierten sich für den Endlauf über 3000 Meter Hindernis am Sonntag.

US-Basketballer feiern gegen Nigeria höchsten Olympia-Sieg

London (dpa) - Die US-Basketballer haben bei den Sommerspielen in London den höchsten Sieg der Olympia-Geschichte gefeiert. Die NBA-Stars deklassierten am Donnerstagabend in London Nigeria mit 156:73 (78:45). Die bisherige Bestmarke datierte von den Olympischen Spielen 1988, als Brasilien in Seoul Ägypten mit 138:85 bezwungen hatte. Erfolgreichster Werfer bei den Amerikanern war Carmelo Anthony von den New York Knicks mit 37 Punkten. Noch nie erzielte ein US-Spieler bei Olympia mehr Zähler.

Dressur-Bundestrainer hört nach Olympia auf

London (dpa) - Dressur-Bundestrainer Jonny Hilberath hört nach den Olympischen Spielen auf. «Er steht als Cheftrainer nicht mehr zur Verfügung», bestätigte Dennis Peiler der Nachrichtenagentur dpa. Der 57-Jährige aus Scheeßel war erst im April nach dem plötzlichen Tod von Holger Schmezer vom Assistenz- zum Cheftrainer befördert worden. Hilberath hatte zuletzt einige Mal angedeutet, dass ihm die Arbeit als Chefcoach zu viel sei. Er betreibt hauptberuflich einen Ausbildungsstall im niedersächsischen Scheeßel.

Hannover 96 nach 3:0 vor Playoff-Einzug in Europa League

Dublin/Hannover (dpa) - Fußball-Bundesligist Hannover 96 ist einer erneuten Europa-League-Teilnahme ein gutes Stück nähergekommen. Die Niedersachsen gewannen am Donnerstag bei St. Patrick's Athletic mit 3:0 (1:0) und verschafften sich damit eine perfekte Ausgangsposition für das Qualifikations-Rückspiel in einer Woche. Leon Andreasen bei seinem Comeback nach 28 Monaten (6. Minute), Christian Pander (67.) und Didier Ya Konan (80.) machten den verdienten Sieg gegen die irischen Halbprofis perfekt. Gegen den achtmaligen irischen Meister kann Hannover am kommenden Donnerstag vor eigenem Publikum die Playoffspiele um den erneuten Einzug in die Gruppenphase der Europa League perfekt machen.

Deutsche Basketballer gewinnen beim Worldcup gegen Iran

Istanbul (dpa) - Gut zwei Wochen vor Beginn der EM-Qualifikation hat die verjüngte deutsche Basketball-Nationalmannschaft beim Worldcup in Istanbul einen lockeren Auftaktsieg gegen den Iran gefeiert. Die Auswahl von Bundestrainer Svetislav Pesic gewann am Donnerstag die erste Partie des Viernationenturniers gegen den Asienmeister mit 70:41 (35:21). Im Finale treffen die deutschen Basketballer an diesem Freitag (20.15 Uhr) auf Finnland oder Gastgeber Türkei. Robin Benzing war gegen den Iran mit 15 Punkten bester deutscher Werfer.

Trotz Hantavirus: Hasenhüttl bleibt Coach des VfR Aalen

Aalen (dpa) - Trotz einer seltenen Virus-Infektion bleibt Ralph Hasenhüttl Trainer beim VfR Aalen. Der am Hantavirus erkrankte Fußball-Coach erschien am Donnerstag überraschend beim Training des Zweitliga-Aufsteigers und stellte klar, dass er in Aalen bleibe. «Mir geht es sehr gut, die Ärzte haben grünes Licht gegeben», sagte Hasenhüttl und fügte hinzu, dass «das die drei schlimmsten Wochen in meinem Leben waren». Der 44-Jährige hatte aufgrund seiner Erkrankung bereits seit Mitte Juli nicht mehr das Training leiten können.

Fehlstart für Golfprofi Siem bei Major-Generalprobe

Akron/Ohio (dpa) - Golfprofi Marcel Siem hat bei dem hochkarätig besetzten WGC-Bridgestone Invitational in Akron/Ohio einen Fehlstart hingelegt. Der 32-jährige Ratinger spielte auf dem schweren Par-70-Kurs des Firestone Country Clubs zum Auftakt eine desolate 76er Runde. Nach dieser Leistung muss Siem bei dem mit 8,5 Millionen Dollar dotierten Turnier der US-PGA-Tour ernsthaft um die Qualifikation für die beiden Schlussrunden am Wochenende bangen. Das Turnier im US-Bundesstaat Ohio ist die Generalprobe für das vierte Major-Turnier des Jahres, die PGA Championship, die vom 9. bis 12. August im Kiawah Island Resort in South Carolina ausgespielt werden.

Werder leiht Nationalspieler de Bruyne von Chelsea aus

Bremen (dpa) - Der Transfer von Fußball-Profi Kevin de Bruyne vom FC Chelsea zum Bundesligisten SV Werder Bremen ist perfekt. Der 21 Jahre alte belgische Nationalspieler unterschrieb nach erfolgreich bestandenem Medizin-Check am Donnerstag einen Leihvertrag bis zum 30. Juni 2013. Eine Kaufoption wurde zwischen den Norddeutschen und dem Champions-League-Sieger nicht vereinbart. Der Offensiv-Allrounder wechselte erst im Januar für rund zehn Millionen Euro zum FC Chelsea, wurde jedoch für die Rückrunde direkt wieder an seinen alten Club RC Genk ausgeliehen. In der belgischen Liga erzielte er in der vergangenen Saison acht Tore in 22 Partien.

Tennisprofi Nadal sagt auch für Masters-Turnier in Toronto ab

Toronto (dpa) - Der Weltranglistendritte Rafael Nadal hat wegen seiner Knieprobleme auch die Teilnahme am Masters-Series-Turnier in Toronto in der kommenden Woche absagen müssen. Das teilten die Veranstalter am Donnerstag mit. Der 26 Jahre alte Tennisprofi aus Spanien fehlt wegen der Verletzung auch bei den Olympischen Spielen in London. «Ich wollte in Toronto spielen und habe alles dafür getan, aber ich brauche noch mehr Zeit zur Erholung», sagte Nadal. Beim Grand-Slam-Turnier in Wimbledon war der Linkshänder überraschend in der zweiten Runde am Tschechen Lukas Rosol gescheitert.

FC Köln verleiht Novakovic nach Japan

Köln (dpa) - Nach Fußball-Nationalspieler Lukas Podolski (FC Arsenal) verlässt auch der zweite Top-Stürmer den 1. FC Köln. Milivoje Novakovic wechselt auf Leihbasis vom Bundesliga-Absteiger in die J-League zu Omiya Ardija. Wie der FC am Donnerstag mitteilte, erhält der 33 Jahre alte slowenische Angreifer in Japan einen Vertrag bis zum 31. Dezember 2012. Über die Modalitäten des Wechsels wurde nichts bekannt. Die Kölner sparen jedoch für den Zeitraum einen Teil des üppigen Gehalts für Novakovic, der in Köln noch einen Vertrag bis 2014 hat.