Las Vegas (USA/Nevada) (SID) - Der ungeschlagene Box-Weltmeister Floyd Mayweather ist am Freitagmorgen (Ortszeit) vorzeitig aus der Haft entlassen worden. Wenige Minuten nach Mitternacht nahmen unter anderem seine Tochter Iyanna, Manager Leonard Ellerbe und Rapper 50 Cent den 35-Jährigen vor den Toren des Clark County Detention Center in Las Vegas/Nevada in Empfang. Mayweather, der seit dem 1. Juni in der Haftanstalt einsaß, bekam rund 30 Tage seiner ursprünglich 90-tägigen Strafe wegen guter Führung erlassen.

Mayweather, der als einer der besten Boxer gilt, war im Dezember 2011 der häuslichen Gewalt und Belästigung schuldig gesprochen und zu der rund dreimonatigen Haftstrafe verurteilt worden.