London (SID) - Der Doppel-Vierer der Männer hat im olympischen Finale auf dem Dorney Lake die fünfte deutsche Goldmedaille von London gewonnen. Die Vizeweltmeister Karl Schulze (Dresden), Philipp Wende (Wurzen), Lauritz Schoof (Rendsburg) und Tim Grohmann (Dresden) lagen nach einer souveränen Fahrt 2,3 Sekunden vor dem WM-Dritten Kroatien. Bronze ging an Australien. Für die deutschen Ruderer war es nach dem siegreichen Achter und dem zweitplatzierten Doppelvierer der Frauen die dritte Medaille. Es war zugleich das sechste deutsche Olympia-Gold in dieser Bootsklasse und das erste seit 1996 in Atlanta.