London (SID) - Mitfavoritin Nadine Müller ist bei den Olympischen Spielen souverän ins Diskus-Finale eingezogen. Die WM- und EM-Zweite aus Halle an der Saale warf in der Qualifikation im ersten Versuch 65,89 m und übertraf das geforderte Limit für den Endkampf von 63 m deutlich.

Müllers härteste Konkurrentinnen warfen sich ebenso locker ins Finale. Die Jahresweltbeste Darja Pischtschalnikowa (70,69) aus Russland kam auf 65,02 m, Kroatiens Europameisterin Sandra Perkovic auf 65,74 m.

Für das Finale am Samstag (19.30 Uhr OZ/20.30 MESZ) erwartet Müller einen spannenden Kampf. "Die Medaillen werden bei Weiten um die 67 Meter vergeben", sagte die 26-Jährige.