London (SID) - Die deutschen Wasserspringerinnen Nora Subschinski und Katja Dieckow haben den ersten Schritt in Richtung olympisches Finale gemacht. Im Vorkampf vom 3-m-Brett belegte die deutsche Meisterin Subschinski (Berlin) nach fünf Sprüngen mit 311,70 Punkten Rang zwölf. Dieckow kam im Aquatics Centre auf 303,90 Zähler und erreichte als 15. das Halbfinale der besten 18.

In der Vorschlussrunde werden am Samstag (14.30 Uhr OZ/15.30 Uhr MESZ) die zwölf Finalteilnehmerinnen ermittelt. Die besten Vorkampfleistungen zeigten wie erwartet die Synchron-Olympiasiegerinnen Wu Minxia (387,95) und He Zi (363,85) aus China.

"Es war mein erster Einzelstart bei Olympia, und ich war schon ein bisschen aufgeregter als sonst. Ich habe aber keine Fehler gemacht und mir noch ein bisschen was für Samstag aufgehoben", sagte Subschinski, die am Dienstag an der Seite von Christin Steuer (Riesa) im Synchronwettbewerb vom Turm Platz sechs belegt hatte. "Ich bin drin. Für den Vorkampf ist das für mich eine sehr gute Punktzahl. Im Halbfinale muss ich mich noch ein bisschen steigern", sagte Dieckow.

Die Medaillen werden am Sonntag vergeben. In allen bisherigen vier Wettbewerben in London ging Gold an die Chinesen.