London (SID) - Jungstar Missy Franklin hat sich mit einem Weltrekord und dem dritten Olympiasieg zur Schwimm-Königin von London gekrönt. Die 17-jährige Amerikanerin triumphierte im Aquatics Centre über 200 m Rücken in der neuen Bestzeit von 2:04,06 Minuten und stellte damit den siebten Schwimm-Weltrekord bei den Spielen in London auf. Zuvor hatte sie bereits über die halbe Distanz und mit der 4x200-m-Staffel Gold gewonnen. Franklin setzte sich vor der Russin Anastasia Sujewa (2:05,92) und ihrer Landsfrau Elizabeth Beisel (2:06,55) durch. Doppel-Europmeisterin Jenny Mensing aus Wiesbaden war im Halbfinale ausgeschieden