New York (AFP) Angesichts des eskalierenden Syrien-Konflikts hat UN-Generalsekretär Ban Ki Moon ein Ende der "Rivalitäten" im UN-Sicherheitsrat gefordert. Die großen Weltmächte müssten eine gemeinsame Übereinkunft finden und im Syrien-Konflikt aktiv werden, sagte Ban am Freitag vor einem Votum der UN-Vollversammlung über eine neue Syrien-Resolution. Die Interessen des syrischen Volkes müssten über "Rivalitäten um Einfluss" gestellt werden.