München (dpa) - Europas größter Versicherer Allianz hat Umsatz und Gewinn im abgelaufenen Quartal gesteigert. Vorstandschef Michael Diekmann sagte am Freitag in München: «Unser operatives Geschäft ist stabil und bleibt auf Kurs.»

Trotz schwieriger Rahmenbedingungen bestätige die Allianz ihren Ausblick für das Gesamtjahr - sie peile ein operatives Ergebnis von 7,7 bis 8,7 Milliarden Euro an.

Der Konzernumsatz stieg um 2,5 Prozent auf 25,2 Milliarden Euro. Das operative Ergebnis legte um 2,8 Prozent auf 2,4 Milliarden Euro zu. Und der Quartalsüberschuss verbesserte sich im Vergleich zum Vorjahr, als hohe Abschreibungen auf griechische Staatsanleihen den Gewinn verhagelten, sogar um 23 Prozent auf 1,3 Milliarden Euro. Analysten hatten weniger gute Zahlen erwartet.