Berlin (AFP) Der Textildiscounter Kik will mehr Präsenz in Stadtzentren zeigen und hochwertiger auftreten. "Wir wollen künftig stärker in die Innenstädte und die Lagen mit viel Laufkundschaft", sagte Kik-Chef Michael Arretz dem Berliner "Tagesspiegel" (Montagsausgabe). Auch solle die Ausstattung der Läden hochwertiger werden. 400 Filialen seien bereits "für einen einstelligen Millionenbetrag" modernisiert worden. Bis 2015 sollen mehr als 2000 Filialen modernisiert werden. "Wir investieren rund 20 Millionen Euro", sagte Arretz.