London (SID) - (SID) - Die deutschen Florettfechter um Peking-Sieger Benjamin Kleibrink und den viermaligen Einzelweltmeister Peter Joppich haben mit Bronze die zweite deutsche Fechtmedaille geholt. Am letzten Tag der olympischen Wettbewerbe in London gewannen Kleibrink (Tauberbischofsheim), Joppich (Koblenz) und Sebastian Bachmann (Bonn) im Gefecht um Platz drei 45:27 gegen die USA.

Bisher war die Silbermedaille für Degenfechterin Britta Heidemann das einzige Edelmetall für das deutsche Team gewesen. Im Halbfinale hatten die Deutschen nach drei umstrittenen Entscheidungen 40:41 im sudden death gegen Japan verloren. Gold ging durch ein 45:39 gegen die Japaner an Italien, das damit nahtlos an alte Erfolge anknüpfte. Die Italiener hatte vor der Olympia-Pause dieser Waffengattung in Peking 2008 viermal nacheinander Team-Gold gewonnen.