London (SID) - Ezekiel Kemboi hat für Kenia die achte Goldmedaille in Folge über 3000 m Hindernis bei Olympischen Spielen gewonnen. Dies ist längste Siegesserie eines Landes in einer Einzeldisziplin der Leichtathletik bei Olympia. Der Goldmedaillengewinner von Athen 2004 setzte sich nach einem langen Schlussspurt in 8:18,56 Minuten durch. Silber ging in 8:19,08 Minuten wie 2008 in Peking an den französischen Europameister Mahiedine Mekhissi-Benabbad. Bronze holte in 8:19,73 Minuten der Kenianer Abel Mutai. Peking-Olympiasieger Brimin Kipruto aus Kenia büßte seine Siegchance durch einen Sturz ein, er musste sich mit Rang fünf begnügen. Steffen Uliczka (Kiel/Kronshagen) war im Vorlauf gescheitert.