Frankfurt/Main (AFP) Die Europäische Zentralbank (EZB) lässt trotz der Andeutungen von Notenbank-Chef Mario Draghi vergangene Woche ihr Programm zum Aufkauf von Anleihen kriselnder Eurostaaten bislang weiter ruhen. Wie die EZB am Montag auf ihrer Internetseite mitteilte, beläuft sich der Bestand der Notenbank an staatlichen Schuldtiteln aus der Eurozone auf 211,35 Milliarden Euro - und ist damit unverändert.