Stuttgart (AFP) Die Staatsanwaltschaft Stuttgart wird voraussichtlich frühestens ab Spätherbst über eine mögliche Anklage gegen Ex-Porsche-Chef Wendelin Wiedeking wegen Marktmanipulation entscheiden. Zwar seien die Ermittlungen gegen Wiedeking und Ex-Finanzchef Holger Härter im Zusammenhang mit der geplatzten Milliarden-Übernahmen von Volkswagen abgeschlossen, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Montag. Die Verteidiger hätten nun aber zunächst Einblick in die Akten. Bis Ende Oktober könnten diese dann eine Stellungnahme abgeben.