Damaskus/Beirut (dpa) - Im Gebäude des syrischen Staatsfernsehens in Damaskus ist am Montag eine Bombe explodiert. Dies berichteten staatliche syrische Medien. Die Wirkung sei allerdings gering gewesen. Einige Angestellte hätten leichte Verletzungen erlitten, erklärte Informationsminister Omran al-Subi.

Augenzeugen zufolge explodierte die Bombe im dritten Stock des Gebäudes und richtete erheblichen Sachschaden an. Sie sei von «feigen Terroristen» gelegt worden, die «Syrien destabilisieren wollen», sagte Al-Subi.

Araud-Interview

IKRK-Homepage

Erklärung Catherine Ashton

BBC-Bericht