London (SID) -

Goldfavorit Robert Harting hat am vierten Tag der Leichtathletik-Wettbewerbe bei den Olympischen Spielen souverän das Diskus-Finale am Dienstag (19.45 Uhr OZ/20.45 MESZ) erreicht. Der zweimalige Weltmeister und Weltranglistenerste warf im ersten Versuch 66,22 m und übertraf die für das Finale geforderte Norm von 65 m deutlich.

Der 27 Jahre alte Berliner lag deutlich vor seinen schärfsten Konkurrenten. Litauens zweimaliger Olympiasieger Virgilijus Alekna, neben Harting einziger 70-m-Werfer in diesem Jahr, kam nicht über 63,88 hinaus. Polens Europameister von 2010, Piotr Malachowski, warf 64,65. Nur Peking-Olympiasieger Gerd Kanter aus Estland warf in seinem dritten Versuch mit 66,39 m weiter als Harting.

"Hier wird noch viel gepokert. Viele möchten nicht alles zeigen", sagte Harting: "Ich bin sicher, dass der Pole morgen eine gute Rolle spielen wird."

Martin Wierig aus Magdeburg, der sich kurz vor Olympia auf 68,33 m gesteigert hatte, zog mit 64,13 als zweiter Deutscher ebenfalls ins Finale ein. Markus Münch (LG Wedel-Pinneberg) erreichte nur 59,95 m und schied aus.