Middelburg (SID) - Rad-Sprinter Marcel Kittel (Argos-Shimano) hat beim Comeback des zweimaligen Tour-de-France-Siegers Alberto Contador die Auftaktetappe der 8. Eneco-Tour gewonnen. Der Arnstädter setzte sich im Zielsprint der 203,9 km von Waalwijk nach Middelburg vor dem Franzosen Arnaud Démare (FDJ) und dem US-Amerikaner Taylor Phinney (BMC) durch.

Nach seinem frühzeitigen Ausstieg bei der Tour de France war der Erfolg für Kittel eine Genugtuung. "Das ist ein fantastischer Tag für mich. Ich habe zwei Wochen überhaupt nicht Rad fahren können", sagte der 24-Jährige. Kittel hatte die Tour wegen einer Knieverletzung schon auf der fünften Etappe aufgeben müssen.

Contador (Saxo Bank) hatte mit dem Ausgang der Etappe nichts zu tun, für den Spanier dient das erste Rennen nach monatelanger Zwangspause als Vorbereitung auf die Spanien-Rundfahrt (18. August bis 9. September). "Ich möchte es einfach genießen, ich habe eine schwere Zeit hinter mir", hatte Contador vor dem Start des Rennens gesagt. Der Strafe werde er nie vergessen können.

Der 29-Jährige war bei der Tour de France im Juli 2010 positiv auf den Wirkstoff Clenbuterol getestet worden. Nach einer langen Hängepartie hatte der CAS den Spanier letztlich im Februar 2012 schuldig gesprochen und rückwirkend mit einer zweijährigen Sperre belegt. Contador verlor durch das Urteil seinen Tour-Titel von 2010, den Sieg beim Giro d'Italia 2011 sowie sämtliche weiteren Erfolge, die in den Zeitraum fielen.

Auf der 2. Etappe der siebentägigen Eneco-Tour durch die Niederlande und Belgien steht am Dienstag ein Mannschaftszeitfahren über 18,9 Kilometer rund um Sittard auf dem Programm.