London (SID) - Einen Tag nach dem vorzeitigen Aus im Mannschafts-Wettbewerb haben die deutschen Springreiter Marcus Ehning (Borken) und Meredith Michaels-Beerbaum (Thedinghausen) vorzeitig die vierte Runde und damit den ersten Final-Durchgang am Mittwoch erreicht.

Die Goldmedaille im Mannschafts-Wettbewerb gewann erstmals seit 1952 in Helsinki die Equipe aus Großbritannien. Im Stechen zwischen den punktgleichen Briten und den Niederländern behielt Peter Charles auf Vindicat mit einem Null-Fehler-Ritt die Nerven. Bronze ging an Saudi-Arabien. Das deutsche Team war am Sonntag ausgeschieden.

Michaels-Beerbaum blieb im schweren Parcours fehlerfrei und musste nur einen Zeitfehler hinnehmen. Auch Ehning meisterte die Hindernisse ohne Abwurf. Da die bisherigen Strafpunkte wie bei allen Reitern nach der dritten Runde am Montag gestrichen wurden, hat das Duo sogar die Chance auf Edelmetall.

Ausgeschieden sind hingegen Janne-Friederike Meyer (Schenefeld) und Christian Ahlmann (Marl). Meyer fiel mit insgesamt 21 Punkten weit zurück und kündigte nach dem Ritt den Abschied ihres Wallachs Lambrasco an. Ahlmann war bereits am Freitag in der ersten Runde gescheitert.