Frankfurt/Main (dpa) - Nach seiner zuletzt starken Entwicklung hat der Dax am Dienstag weiter zugelegt. Von Händlern hieß es, mangels negativer Nachrichten gehe es weiter nach oben. Kurz nach dem Handelsstart notierte der deutsche Leitindex 0,19 Prozent höher bei 6931 Punkten.

Zum Wochenauftakt hatte das Börsenbarometer an seinen knapp vierprozentigen Kurssprung vom Freitag angeknüpft und erstmals seit Anfang April wieder über 6900 Punkten geschlossen. Der MDax verlor am Dienstag indes 0,16 Prozent auf 11 107 Punkte und der TecDax sank um 0,08 Prozent auf 795 Punkte.

Aus Übersee kamen keine einheitlichen Signale: Während der Future auf den US-Leitindex Dow Jones Industrial im Vergleich zum Xetra-Schluss am Vortag um 0,34 Prozent nachgab, zeigten sich die asiatischen Aktienmärkte freundlich. Von Händlern hieß es, mit Blick auf die Schuldenkrise warten die Anleger weiter, ob Spanien Hilfen beantragen werde. Die Berichtssaison ging unter anderem mit Zahlen der Munich Re weiter. Ansonsten werden am Vormittag Geldmarktpapiere Griechenlands sowie des Rettungsfonds EFSF platziert.