Berlin (AFP) Der Präsident der Bundesärztekammer, Frank Ulrich Montgomery, hat sich irritiert gezeigt über den starken Anstieg der Vergabe von Spenderorganen in einem Schnellverfahren. Das beschleunigte Verfahren sei zwar bewusst erleichtert worden, um eine "möglichst gute Ausnutzung" zu erreichen, sagte Montgomery dem Berliner "Tagesspiegel" (Mittwochsausgabe). Dies bedeute aber nicht, "dass uns die Dynamik dieser erleichterten Organvermittlung nicht erheblich irritiert." Der Sonderfall dürfe "am Ende nicht zum Regelfall werden."