London (dpa) - Diskuswerfer Robert Harting ist der erste deutsche Leichtathletik-Olympiasieger seit 2000. Der 27 Jahre alte Weltmeister gewann bei den Spielen in London mit 68,27 Metern.

Hinter dem Berliner belegte der Iraner Ehsan Hadadi mit 68,18 Metern Platz zwei, Bronze holte Peking-Olympiasieger Gerd Kanter aus Estland mit 68,03 Metern. Harting setzte sich im fünften Versuch an die Spitze und verdrängte den bis dahin führenden WM-Dritten Hadadi. Martin Wierig aus Magdeburg kam bei seinem Olympia-Debüt mit 65,85 Metern auf den sechsten Platz.

Es war das insgesamt sechste deutsche Gold bei diesen Sommerspielen. Für den bislang letzten deutschen Olympiasieg in der Leichtathletik hatte vor Harting Weitspringerin Heike Drechsler am 29. September 2000 in Sydney gesorgt. Das letzte Diskus-Gold hatte 1996 in Atlanta Lars Riedel gewonnen.