London (SID) - Beim Olympiasieg des britischen Bahnradsprinters Chris Hoy ist der Cottbuser Maximilian Levy im Keirin zur Silbermedaille gefahren. Im Sechser-Finale des sogenannten Kampfsprints im Londoner Velodrom unterlag der 25-Jährige lediglich dem Peking-Sieger Hoy, der sein insgesamt sechstes Gold bei Olympischen Spielen holte. Bronzte ging an Simon van Velthooven aus Neuseeland und den Niederländer Teun Mulder.

Levy hatte am Donnerstag bereits im Teamsprint Bronze gewonnen. Die bislang letzte deutsche Medaille im Keirin hatte Jens Fiedler 2000 in Sydney als Bronze-Gewinner geholt.