London (SID) - IIsland und Kroatien haben beim olympischen Handball-Turnier jeweils als Gruppensieger das Viertelfinale erreicht. Die Kroaten sicherten sich Rang eins in der Gruppe B durch ein 30:25 (11:10) gegen Spanien und blieben damit vor Europameister Dänemark, der zuvor Südkorea 26:24 (13:14) besiegt hatte. Als Vierter hinter Spanien rutschte noch Ungarn durch das 26:23 (9:11) gegen Serbien in die Runde der letzten Acht.

Island, Olympia-Zweiter von Peking, gewann sein letztes Spiel in der Vorrundengruppe A 41:24 (18:15) gegen Großbritannien und behauptete die Tabellenführung. Frankreich besiegte am späten Abend Schweden mit 29:26 (18:12). Der Weltmeister ist vor den "Tre Kronor" Tabellenzweiter.

Im Viertelfinale am Mittwoch spielt Island gegen Ungarn, Frankreich gegen Spanien, Schweden gegen Dänemark und Tunesien gegen Kroatien.