London (SID) -

Gewichtheber Matthias Steiner hat bei den Olympischen Spielen eine Neuauflage des Märchens von Peking 2008 verpasst. Der 29-Jährige trat am Dienstagabend in der Königsklasse über 105 kg nach einem Unfall im zweiten Versuch des Reißens zum anschließenden Stoßen nicht mehr an. Die Hantel war ihm dabei in den Nacken gefallen und auf seinen Oberschenkel gerollt.

Gold ging an den favorisierten iranischen Weltmeister Behdad Salimikordasiabi, der seit seinem ersten internationalen Wettkampf bei den Asienspielen 2009 ungeschlagen ist. Silber sicherte sich sein Landsmann Sajjad Hamlabad vor dem Russen Ruslan Albegow. Almir Velagic aus Speyer wurde Achter.