Frankfurt/Main (dpa) - Nach zwei Tagen ohne klare Tendenz hat der Dax am Freitag etwas nachgegeben. Marktexperten verwiesen auf schwache Konjunkturdaten aus China als Belastungsfaktor. Der deutsche Leitindex ging mit einem Abschlag von 0,29 Prozent auf 6944,56 Punkte in das Wochenende.

Damit bleibt er in Reichweite zur 7000-Punkte-Marke, an der er in den vergangenen Tagen mehrmals gescheitert war. Auf Wochensicht legte der Dax um 1,15 Prozent zu. Der MDax gab am Freitag um 0,09 Prozent auf 11 054,55 Punkte moderat nach, und der TecDax sank um 0,49 Prozent auf 782,50 Punkte.

Angesichts der aktuellen Daten zum chinesischen Außenhandel nehme die Sorge zu, dass Chinas Wirtschaft weiter an Dynamik verliere, sagte Analyst Dirk Gojny von der National-Bank. Laut Lars Kremkow, Marktstratege bei Activtrades, «sieht es so aus, als hätten sich die Marktteilnehmer darauf geeinigt, richtungweisende Entscheidungen im Dax erst in der kommenden Woche zu klären.»