Leipzig (dpa) - Motorrad-WM-Superstar Valentino Rossi und sein derzeitiger Rennstall Ducati trennen sich zum Jahresende. Das gab Ducati offiziell bekannt. Demnach verlängern beide Seiten den auslaufenden Zwei-Jahres-Vertrag nicht.

«Ducati wünscht dem Italiener für seine künftigen Aufgaben alles Gute. Das Team wird weiterhin das Beste geben, um in der zweiten Saisonhälfte Verbesserungen zu erzielen», heißt es in der Ducati-Erklärung. Während Rossi wohl zu seinem früheren Arbeitgeber Yamaha zurückkehren wird, ist der zweite Startplatz bei Ducati neben dem Amerikaner Nicky Hayden noch offen. Angeblich soll dem Briten Cal Crutchlov, derzeit bei Tech-3-Yamaha unter Vertrag, ein Angebot vorliegen.

Der neunmalige Weltmeister Rossi war vor zwei Jahren mit großen Erwartungen zu Ducati gewechselt, fährt auf der nicht konkurrenzfähigen Maschine jedoch hinterher. Auf dem italienischen Vorzeigebike gelang ihm kein Grand-Prix-Sieg.