London (SID) - Dank der beiden Bronzemedaillen in London hat Dimitrij Ovtcharov (Orenburg/Russland) in der Weltrangliste Boden auf seinen Teamkollegen Timo Boll (Düsseldorf) gut gemacht und die bislang beste Platzierung seiner Karriere erreicht. Der 23-Jährige, der in London im Einzel- und Teamwettbewerb Dritter wurde, schob sich vom zwölften auf den neunten Rang hinter Rekordeuropameister Boll, der Siebter bleibt. An der Spitze führt weiter der chinesische Olympiasieger Zhang Jike vor seinen Landsleuten Ma Long, Xu Xin und Wang Hao.

Bei den Damen verbesserte sich Jiaduo Wu (Kroppach), die im Einzel im Achtelfinale ausgeschieden war, als beste Deutsche um zwei Plätze auf den 14. Rang. Vorne bleibt Weltmeisterin Ding Ning vor Olympiasiegerin Li Xiaoxia (China).