Waco (AFP) Ein ehemaliger US-Soldat ist am Freitag wegen eines geplanten Anschlags auf Soldaten des Militärstützpunkts Fort Hood und deren Familien zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Er werde den "Dschihad" für den Rest seines Lebens fortführen, erklärte Naser Jason Abdo in einer langen und zusammenhanglosen Abschlusserklärung vor Gericht. Er erwarte keine Gnade, da "Allah der einzige ist, der Gnade walten lassen kann". Vor Gericht erschien Abdo in Handschellen und verhülltem Kopf, da er zu einem früheren Zeitpunkt im Prozess drei Offiziere mit Blut bespuckt hatte.