Ein lange gehütetes Geheimnis wird gelüftet. Mit wem geht der Republikaner Romney ins Rennen um die US-Präsidentschaft? Die Spekulationen schießen ins Kraut. Der TV-Sender NBC will den Namen aber schon wissen.

Washington (dpa) - Der republikanische US-Präsidentschaftskandidat Mitt Romney gibt am heutigen Samstag den Namen seiner Nummer 2 bekannt. Das teilte sein Wahlkampfmanagement in der Nacht zum Samstag mit.

Offiziell wurde kein Name genannt. Jedoch berichtete der Fernsehsender NBC unter Berufung auf Quellen im Wahlkampfmanagement von Romney, dass der Kandidat Paul Ryan aus Wisconsin sein werde. Die «New York Times» schrieb, es gebe mehrere Hinweise, dass Paul Ryan ein Favorit sein könnte, weil er bei der konservativen Parteibasis gut ankomme.

Ob er der «Running Mate» ist, mit dem Romney das Demokraten-Duo Barack Obama und Joe Biden bei den Wahlen im November schlagen will, wird am Samstagmorgen (9.00 Ortszeit/15.00 Uhr MESZ) in Norfolk (Bundesstaat Virginia) bekanntgegeben. Das soll an Bord des US-Kriegsschiffes «USS Wisconsin» aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs geschehen.

In den vergangenen Tagen hatte es in den USA immer wieder Spekulationen um die Personalie gegeben. Neben Paul Ryan wurden unter anderem gehandelt: der frühere Gouverneur von Minnesota, Tim Pawlenty, Senator Rob Portman aus Ohio und der Gouverneur von Virginia Bob McDonnell. Auch die Namen von Senator Marco Rubio aus Florida und dem Gouverneur von Louisiana, Bobby Jindal, wurden als mögliche Kandidaten ins Spiel gebracht.

Romney habe Freitagabend mit anderen Kandidaten telefoniert, aber ihnen nicht gesagt, für wen er sich entschieden habe, berichtete die «New York Times» unter Berufung auf einen führenden Mitarbeiter der Republikaner. Er habe aber nicht enthüllt, auf wen seine Wahl gefallen sei.