Bonn/Berlin (AFP) Bundesregierung und Wissenschaftler haben dem unangenehmen Ebergeruch den Kampf angesagt, der Verbrauchern nach dem geplanten Wegfall der Ferkel-Kastration den Appetit auf Schweinefleisch verderben könnte. Verbraucher-Staatssekretär Peter Bleser überreichte am Montag in Bonn Zuwendungsbescheide über 1,1 Millionen Euro für ein entsprechendes Forschungsprojekt, wie das Bundeslandwirtschaftsministerium in Berlin mitteilte. In den kommenden drei Jahren soll nun erkundet werden, wie die Vermarktung von Schweinefleisch ohne unangenehmen Ebergeruch sichergestellt werden kann.