Berlin (AFP) Der Deutsche Naturschutzring (DNR) will die Zuständigkeit für die Energiewende keinesfalls im Bundeswirtschaftsministerium sehen. Die Ankündigung von Ressortchef Philipp Rösler (FDP), das Thema zu einem seiner wichtigsten zu machen, sei "eher eine Drohung als eine Hilfe", erklärte DNR-Präsident Hubert Weinzierl am Montag in Berlin. Er warnte vor einer "Energiewende rückwärts", nachdem Rösler und seine Vorgänger in den letzten Jahren eine ökologisch ausgerichtete Energiepolitik "konsequent blockiert" hätten.