Den Haag (AFP) Der vor dem UN-Kriegsverbrechertribunal für das ehemalige Jugoslawien angeklagte frühere bosnische Serbenführer Radovan Karadzic hat am Montag ein neues Gerichtsverfahren gefordert. Nur ein neuer Prozess könne sicherstellen, dass das Verfahren gegen ihn fair verlaufe, schrieb Karadzic in einem Antrag an das Gericht in Den Haag. Der 67-Jährige kritisierte, dass er in seiner Verteidigung benachteiligt worden sei, da ihm die Anklageschrift nicht gleich zu Beginn des Verfahrens zugestellt worden sei.