Köln (dpa) - Die Kölner Staatsanwaltschaft ermittelt wegen des Verdachts auf Steuerdelikte gegen den Enthüllungsjournalisten Günter Wallraff. Der 69-Jährige habe möglicherweise an ihn gezahlte Honorare nicht ordnungsgemäß versteuert, bestätigte die Staatsanwaltschaft dem WDR. Es werde auch geprüft, ob Wallraff einen Mitarbeiter beschäftigt hat, ohne Steuern und Sozialabgaben zu entrichten. Sein Mandant werde mit den Ermittlern zusammenarbeiten, sagte Wallraffs Anwalt Winfried Seibert sagte der dpa. Man halte nichts zurück.