Berlin (AFP) Zwischen der Neonazi-Terrorzelle NSU und dem deutschen Ableger des Ku-Klux-Klans (KKK) soll es einem Bericht zufolge eine bisher unbekannte Verbindung geben. Auf einer Adressliste des mutmaßlichen NSU-Mitglieds Uwe Mundlos stehe ein Mann, der offenbar Mitglied der "European White Knights of the Ku Klux Klan" war, berichtete die "tageszeitung" (Donnerstagsausgabe). Auf der Liste, die Ermittler 1998 nach dem Untertauchen des Rechtsextremisten-Trios Mundlos, Uwe Böhnhardt und Beate Zschäpe fanden, sollen demnach viele der späteren mutmaßlichen Helfer des Trios stehen.