Amiens (AFP) Nach schweren Zusammenstößen zwischen Jugendlichen und der Polizei in Amiens ist es in der nordfranzösischen Stadt in der Nacht zum Mittwoch ruhig geblieben. In den nördlichen Vierteln der Stadt habe es in der Nacht "keine besonderen Vorkommnisse" gegeben, erklärten die Behörden im Département Somme am Mittwoch. Nach den Ausschreitungen in der Nacht zum Dienstag waren hundert zusätzliche Polizisten in die betroffenen Stadtteile verlegt worden, damit waren dem Innenministerium zufolge 250 Beamte vor Ort.