Beirut (AFP) Nach Berichten über den angeblichen Tod von in Syrien verschleppten libanesischen Pilgern hat es in Beirut Ausschreitungen gegen Syrer gegeben. Angehörige und Nachbarn der verschleppten Libanesen hätten am Mittwoch in dem schiitischen Viertel Tiro im Süden der Hauptstadt angefangen, Syrer auf den Straßen anzugreifen, berichtete die amtliche Nachrichtenagentur ANI. Grund waren unbestätigte Berichte, wonach vier der schiitischen Pilger in der nordsyrischen Rebellenhochburg Asas getötet worden seien.